Funktionsdiagnostik und-therapie

Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Tinnitus, Muskel-, Schulter- und Nackenschmerzen, selbst orthopädische Probleme, etwa in der Region der Bandscheiben, Beckenschiefstand – all diese Beschwerden können mit einer Fehlstellung Ihres Kiefergelenks zusammenhängen. In der Fachsprache nennt man dieses Phänomen Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Leiden Sie öfters unter ähnlichen Beschwerden und konnten noch keine Ursache finden? Steht gerade ein größerer Eingriff bei Ihren Zähnen an, zum Beispiel eine Überkronung? Dann bietet es sich an, einmal zu überprüfen, ob Ihr Kauapparat richtig „eingestellt“ ist.
Denn fast jeder zweite Mensch leidet an einer Kieferfehlstellung.

Durch unser komplexes Netzwerk können wir Ihnen erfahrene Co-Therapeuten empfehlen, denn es ist eine interdisziplinäre enge Zusammenarbeit mit externen Fachärzten und anerkannten Spezialisten aus der HNO, Orthopädie, Physiotherapie, Chiropraktik und Osteopathie nötig.

Mit dem DIR-System®, einem neuen computergestützten Messverfahren können wir Ihr Kiefergelenk exakt vermessen. Oftmals lässt sich eine Fehlstellung unkompliziert beheben – zum Beispiel durch das Tragen einer Schiene oder indem wir ein paar Zähne geringfügig einschleifen. Damit Sie bald wieder den richtigen Biss haben.

Wir sind zertifiziert.